DIE REPUBLIKANER – Offenbach

DEMOKRATISCHE RECHTE

Winterdienst

Dienstag 9. März 2010 von Redaktion

Antrag vom 09.03.2010

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat möge in Zusammenarbeit mit dem Eigenbetrieb der Stadt Offenbach am Main Kommunale Dienstleistungen (ESO) prüfen und berichten, inwieweit der Winterdienst der Stadt Offenbach insbesondere hinsichtlich des technischen, personellen sowie finanziellen Mehrbedarfes dergestalt geregelt werden kann, daß, neben den Hauptverkehrsstraßen und den Strecken der Buslinien, auch die so genannten Nebenstraßen von Eis und Schnee geräumt werden können.

Begründung:

Der Ursprungsantrag greift, bedingt durch die für Offenbach zeitweise ungewohnt heftigen Schneefälle und die seit Jahresbeginn mit kurzen Unterbrechungen anhaltende Frostperiode, ein in der Bürgerschaft aktuell intensiv diskutiertes Thema auf.

Mit Blick auf die finanzielle Notlage der Stadt sollten jedoch vor einer Neuregelung des Winterdienstes im Besonderen die damit verbundenen Mehrkosten sowie die zur Umsetzung vorhandenen beziehungsweise erforderlichen technischen und personellen Voraussetzungen einer intensiven Prüfung unterzogen werden.

Antragsteller:                Hans-Joachim Münd, Stadtverordneter

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 9. März 2010 um 18:11 und abgelegt unter Anträge. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben