DIE REPUBLIKANER – Offenbach

DEMOKRATISCHE RECHTE

Antrag: Deutsch als offizielle Amtssprache der Verwaltung

Samstag 29. Januar 2011 von Redaktion

Antrag vom 28.01.2011

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, die Verwaltung anzuweisen, sich in offiziellen Veröffentlichungen, Vorlagen, Briefen, etc. ausschließlich der deutschen Sprache zu bedienen.

Begründung:

Man muß nicht Mitglied der „Gesellschaft für deutsche Sprache“ sein, um zu bedauern, daß öffentliche Verlautbarungen mehr und mehr in einem abstrusen Kauderwelsch, das in zunehmenden Maße von immer weniger Bürgerinnen und Bürgern verstanden wird, verfaßt werden. Kann es schon nicht verhindert werden, daß die Umgangssprache der Jugendlichen mit Anglizismen durchsetzt ist, muß „Denglisch“ als offizielle Amtssprache hingegen nicht akzeptiert werden.

Die antragstellende Fraktion und der Bürger haben genug davon, ständig Schlagworte wie beispielsweise „kids, events, meetings, hand-outs, statements“ oder ähnliches aus dem Bereich der öffentlichen Verwaltung hinnehmen zu müssen. Ausdrücke, für die es sicherlich verständlichere, deutsche Entsprechungen gibt.

Antragsteller:                Hans-Joachim Münd, Stadtverordneter

Dieser Beitrag wurde erstellt am Samstag 29. Januar 2011 um 20:09 und abgelegt unter Anträge. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Ein Kommentar über “Antrag: Deutsch als offizielle Amtssprache der Verwaltung”

  1. Mr WordPress schrieb:

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

Kommentar schreiben